Unser Top-Event: Das erste Generationentreffen der Gemeinde Bad Häring Jungbürgerfeier und Ehrungen für Sport, Kultur und Beruf sowie besondere Verdienste in der Gemeinde

Jungbürger in ihrer Verantwortung zu begrüßen und besondere Leistungen zu ehren – unter dieser Prämisse lud die Gemeinde Bad Häring am 9. November 2019 zum 1. Generationentreffen. Auf dem Programm des Abends standen die Jungbürgerfeier, die Ehrung von besonderen Leistungen im Sport, in der Kultur und im Beruf sowie die Verleihung von Ehrenzeichen bzw. Ehrenring für verdiente Gemeindebürger verbunden mit einem Treffen von Menschen aller Altersgruppen in einem feierlichen und würdigen Rahmen.

Herr Bürgermeister Herrmann Ritzer freute sich, dass so viele die Einladung zum 1. Abend dieser Art angenommen hatten und sich der Saal im Hotel Panorama Royal mit Ehrengästen gefüllt hatte. Für die Idee zu dieser Veranstaltung bedankte er sich besonders bei Herrn Amtsleiter Werner Drexler, der das Organisieren gemeinsam mit Frau Verwaltungsassistentin Patricia Rabl bewerkstelligt hatte. Als besondere Ehrengäste begrüßte er Herrn Altbürgermeister Ernst Gruber, der das Zeichen der Ehrenbürgerschaft als höchste Auszeichnung der Gemeinde im Jahr 2016 verliehen bekommen hatte, und Herrn Bezirkshauptmann Dr. Christoph Platzgummer. Für die musikalische Umrahmung der Ehrungen bedankte er sich bei den Bläsern der KMK Bad Häring.

Im ersten Teil der Feier richtete Herr Bürgermeister Hermann Ritzer seine Ansprache an die Jungbürger. Er brachte die Bedeutung der Volljährigkeit ins Bewusstsein, die Rechte und Pflichten beinhaltet, aber vor allem das Mündigsein. Darum ermutigte er die jungen Menschen, sich im Gemeindeleben einzubringen und mitzuarbeiten, um die Zukunft mitzugestalten.
Im Anschluss daran bedankte sich Herr Bezirkshauptmann Dr. Christoph Platzgummer zunächst für die Einladung und hob den Wert der gemeinsamen Feier aller Generationen hervor, denn nur im Miteinander kann man das Leben gut gestalten. Den jungen Menschen legte er nahe, sich für das Leben in der Gemeinde, in der Gesellschaft und in der Politik zu interessieren und sich dort einzubringen, wo man seine Fähigkeiten gut einsetzen kann. Gute Ideen sind zukunftsweisend – ihre Verwirklichung hat auch Bedeutung für die kommende Generation. Mit einem Blick auf die ältere Generation und ihre Erfahrungen gab er aber auch zu bedenken, dass so manches Wissen und manches Erlebte durchaus hilfreich sein kann, Umwege zu vermeiden und manche Abkürzungen zu nehmen, sodass man das Tempo drosseln kann, um ebenso rasch ans Ziel zu kommen. Da der Umweltschutz im vergangenen Jahr ein sehr wichtiges Thema geworden ist, regte er an zu überlegen, was man persönlich tun kann, um sorgsam mit dem Gut Umwelt und Natur umzugehen. Wenn Greta Thunberg die Generation ihrer Eltern und Großeltern bezichtigt, so viel zerstört zu haben, so gilt es zu bedenken, dass gerade diese Generation, die zum Teil noch den Krieg miterlebt hat, den Wiederaufbau nach den Zerstörungen bewältigt hat und in unserem Land den Frieden gesichert hat. Besonders in der heutigen Zeit, wo die technischen Entwicklungen rasant vorangehen und täglich Neues auf uns zukommt, ist es wichtig, achtsam zu sein, wenn die sozialen Medien Meinungsbildungen beeinflussen, die positiv sein können, aber auch zu Verletzungen, Verleumdungen und Hass führen können. So ist wirklich jeder zu verantwortlichem Handeln aufgefordert, damit in unserer Gesellschaft das Miteinander und Füreinander prägend bleibt – auch mit Blick auf die nächsten Generationen.
Nach dem Applaus für diese Ansprache leisteten Lena Treichl und Tjeppe Kaindl stellvertretend das Jungbürgergelöbnis – anschließend wurden alle Jungbürger einzeln aufgerufen und nahmen die Wünsche von Herrn Bürgermeister Hermann Ritzer und Bezirkshauptmann Dr. Christoph Platzgummer sowie das Dorfbuch Bad Häring als Geschenk entgegen.
Nach einem musikalischen Stück durch die Bläsergruppe folgte der Teil der Ehrungen für Sport, Kultur und Beruf – für diese Ehrungen hatte man den Bad Häringer Bergknappen als Erinnerungsgeschenk kreiert: ein Bergknappe, auf dem Begrüßungsstein stehend und daneben das Wappen der Gemeinde – nach Fotos als Laserarbeit in Zirbenholz ausschließlich für diesen Zweck gefertigt. In diesem Teil der Würdigungen wurden Kinder, Jugendliche und Erwachsene aufgerufen – sodass das Generationentreffen sehr augenscheinlich wurde und man sich gemeinsam freuen konnte bzw. über die nationalen und internationalen Erfolge, die man oft nur am Rande erfährt, staunen konnte.
Den letzten Teil bildeten die Ehrungen für besondere Verdienste in der Gemeinde: Fünf Ehrenzeichen wurden vergeben an Johann Ager, Alfred Sax, Dieter Drexler, Johann Kreisser, Robert Pristach. Und der Ehrenring wurde an Hans Hautzinger verliehen – für seine Verdienste als langjähriger Gemeinderat und Vizebürgermeister, ehemaliger Bauhofleiter und Obmann des Pensionistenverbandes – mit den besten Wünschen für die jetzt kommende Zeit des Ruhestandes.
Nach dem Abendessen war mit der Coverband „The Officers“ aus Langkampfen für gute musikalische Unterhaltung gesorgt, die vor allem die jungen Erwachsenen ansprechen sollte, aber an deren Musik durchaus auch die älteren Gefallen fanden und sich aufs Tanzparkett wagten.
Die Gemeinde Bad Häring darf sich über eine gelungene Feier freuen, die die Bedeutung des Miteinanders aller Altersgruppen und den Respekt voreinander aufzeigt und zugleich stärkt.

Chronikbericht Martina Pfandl

Schreibe einen Kommentar